Home



Kern und Ausgangspunkt der LVÖ-Arbeit

Agrarpolitik als Politik für den ökologischen Landbau

Der zentrale Gründungsimpuls der LVÖ Bayern war die verbandsübergreifende Bündelung der Kräfte, um politisches Gehör zu finden und die Gesellschaft für die Leistungen und Ziele des ökologischen Landbaus zu begeistern.

BioRegio Bayern 2020

Mit der Initiative BioRegio Bayern 2020 ist die Weiterentwicklung des ökologischen Landbaus seit 2012 ein Ziel der Bayerischen Staatsregierung. Mit der Initiative soll der Ökolandbau bis 2020 auf 12% verdoppelt werden. Dazu gehören strukturelle Verbesserungen in Bildung, Beratung, Forschung und Marktentwicklung, sowie optimale Förderbedingungen für den Ökolandbau.

Förderung des Ökolandbaus in Bayern

Die Förderpolitik für den ökologischen Landbau gehört in Bayern seit dem Jahr 2015 mit zu den besten im Vergleich der Bundesländer. Die LVÖ setzt sich hier dafür ein, dass dies so bleibt, weiterentwickelt und an die Bedürfnisse der Betriebe angepasst wird.

Gesetzgebung für den Ökolandbau

Eine zentrale Aufgabe der Agrarpolitik bei der LVÖ ist die Begleitung, Verbesserung und Weiterentwicklung der Gesetzgebung. Im Zentrum steht hierbei die EU-Öko-Verordnung. Eine Gesetzesinitiative der EU-Kommission steht seit mehr als eineinhalb Jahren im Mittelpunkt der agrarpolitischen Arbeit.

Ihre Ansprechperson

Cordula Rutz - Geschäftsführerin
Tel: 089 4423190-11
Mail: cordula.rutz@lvoe.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bayerische Agrarpolitik
LVÖ-Positionen GAP 2014