Home



Bio-Qualität in weiß-blau

Das Bayerische Bio-Siegel

Im Rahmen der Initiative BioRegio 2020 sprach sich Staatsminister Helmut Brunner bereits im Jahr 2013 dafür aus, ein neues bayerisches Bio-Siegel einzuführen, um den Verbrauchern eine bessere Orientierungsmöglichkeit für den Bezug von Bio-Produkten aus Bayern anzubieten. Im September 2015 wurde dieses, von der LVÖ lange geforderte, Bayerische Bio-Siegel von der EU-Kommission genehmigt. Ziel des Siegels ist die Verbindung von hochwertiger Bio-Qualität mit der Herkunft der Rohstoffe aus Bayern. >> LVÖ-Flyer zum Bayerischen Bio-Siegel.

Die Richtlinien des Bayerischen Bio-Siegels

Die Zeichenkriterien wurden in einem Runden Tisch gemeinsam mit Erzeugern, Verarbeitern, Handel, Verbänden und Verbraucherorganisationen entwickelt. Die LVÖ Bayern setzte sich dafür ein, dass das neue bayerische Bio-Siegel mit seinen Kriterien auf dem hohen Niveau der Richtlinien der Öko-Verbände liegt. Zur Kontrolle und Überprüfung der Zeichennutzung soll der Runde Tisch in einen Lenkungsausschuss überführt werden, der regelmäßig die Umsetzung der Zeichennutzung durch die Lizenznehmer und Zeichennutzer überprüft.
>> Hier finden Sie die Richtlinien für das Bio-Siegel im Detail.

Nutzung des Bayerischen Bio-Siegels

Durch das Bayerische Bio-Siegel sollen Verbraucher auf den ersten Blick erkennen, woher das Bio-Produkt stammt. Für die Etablierung des Siegels am Markt wird eine Marketingoffensive sorgen, die von der Agentur für Lebensmittelprodukte aus Bayern (alp Bayern) koordiniert wird. Die LVÖ Bayern vergibt als Lizenznehmer die Zeichennutzung für Produzenten und Verarbeiter. Davor war die LVÖ bereits 15 Jahre lang Lizenznehmer für das bisherige bayerische Biozeichen "Öko Qualität garantiert Bayern".
>> Hier finden Sie im LVÖ-Leitfaden zum Bayerischen Bio-Siegel alle wichtigen Schritte und Informationen für eine Zertifizierung zusammengefasst.

Bio-Produkte aus Bayern für Bayern

Die steigende Nachfrage nach biologischen Produkten aus der Region zu bedienen, ist Ziel des Bayerischen Bio-Siegels. Bayern erreicht mit rund 7.200 Bio-Betrieben und 230.000 Hektar ökologisch bewirtschafteter Fläche einen Anteil von rund 7% an der gesamten Landwirtschaft in Bayern. Das ist deutlich zu wenig, um die Nachfrage nach bayerischen Bio-Produkten zu decken. Mit der Initiative BioRegio Bayern und dem aktuellen KULAP erwarten die Öko-Verbände und der bayerische Landwirtschaftsminister ein deutliches Wachstum.