Home



Aktuelle Mitteilungen

 

Bayerns beste Bioprodukte 2022: jetzt bewerben!

Sie wollen Ihren bayerischen Bio-Produkten und Ihrem Unternehmen besondere Aufmerksamkeit verschaffen? Dann sind Sie genau richtig beim Wettbewerb Bayerns beste Bioprodukte! Wenn Ihr Unternehmenssitz in Bayern liegt und Sie vorwiegend bayerische Bio-Rohstoffe verarbeiten, dann nutzen Sie die Gelegenheit: Bewerben Sie sich bis spätestens 19. November 2021 mit bis zu drei Produkten um die Auszeichnung „Bestes Bayerisches Bioprodukt 2022“!

Zu gewinnen gibt´s wieder ein ganzes Marketingpaket: Pro Gewinner ein individuelles Video sowie einen Flyer, die Übergabe der Urkunde durch die Bayerische Bio-Königin höchstpersönlich - und natürlich die Auszeichnung an sich, die sich werbewirksam auf der Produktverpackung, der Firmen-Website und sonstigen PR-Materialien einsetzen lässt.

Die Bewerbungsunterlagen und weiter Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf www.bayerns-beste-bioprodukte.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Leistungen des Ökolandbaus für Umwelt und Gesellschaft

Ökolandbau erbringt vielfältige gesellschaftliche Leistungen und gilt zurecht als eine Schlüsseltechnologie auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Das ist das Ergebnis der Meta-Studie des Heinrich von Thünen-Instituts, die in Zusammenarbeit mit vielen weiteren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern 2019 veröffentlich wurde. Für die Studie wurden sämtliche relevanten Forschungsarbeiten der vergangenen 30 Jahre ausgewertet – insgesamt 528 wissenschaftliche Vergleichsstudien aus aller Welt mit 2.800 Einzelvergleichen zwischen den Leistungen ökologisch und konventionell wirtschaftender Betriebe.

>> zum Dossier "Die Leistungen des Ökolandbaus für Umwelt und Gesellschaft" des Thünen Instituts

 

 

 

 

 

Ihre Ansprechperson

Cordula Rutz - Geschäftsführerin
Tel: 089 4423190-11
Mail: cordula.rutz@lvoe.de

Mitteilungen der LVÖ Bayern

Wie sehen die Kandidierenden der politischen Parteien die Zukunft der Landwirtschaft? Um dieser Frage nachzugehen hatte das Agrarbündnis Bayern am 3. September zu einer online-Diskussion eingeladen, an der knapp 70 Interessierte teilnahmen.

>> Weiterlesen

Mit hohem ehrenamtlichem Einsatz haben sie große Verdienste für die ökologische Landwirtschaft in Bayern geleistet: Zum Auftakt der bayernweiten Bio-Erlebnistage wurden heute 20 herausragende Persönlichkeiten des bayerischen Ökolandbaus bei einem Festakt in der Allerheiligen-Hofkirche in der Münchner Residenz mit der Verleihung der Staatsmedaille des Freistaats Bayern geehrt. Die Staatsmedaille in Silber erhielten fünf Personen für ihre Pionierleistungen in der Verarbeitung und Vermarktung von Erzeugnissen des ökologischen Landbaus. 15 Staatsmedaillen wurden für langjährige Verdienste um den Ökolandbau verliehen. Die Auszeichnungen überreichte Hubert Bittlmayer, Amtschef des Bayerischen...

>> Weiterlesen

Bio macht Sinn! Das erkennen immer mehr Menschen, wenn sie sich damit auseinandersetzen, wo ihre Lebensmittel herkommen und wie sie entstanden sind. Bei den Bio-Erlebnistagen, die dieses Jahr bereits zum 21. Mal stattfinden, können sich die Besucher direkt vor Ort darüber informieren, warum bayerische Bioprodukte so wertvoll sind. Vom 28. August bis zum 10. Oktober laden Bio-Bauern und Bio-Bäuerinnen, verarbeitende Bio-Unternehmen, Naturkostläden, Bio-Gastronomen und Öko-Modellregionen in ganz Bayern zu verschiedensten Veranstaltungen ein: von Hof-Besichtigungen, Koch- und Backkursen und Weinproben über gemeinsame Radtouren, Kartoffel- oder Obsternten bis hin zu Ausstellungen und bunten...

>> Weiterlesen

Öko-Grünland ist ein wahres Multitalent: Es fördert die Artenvielfalt, schafft lebendige Böden, speichert Wasser und CO2 und erzeugt mit Fleisch und Milch wertvolle Nahrungsmittel aus artgerechter Haltung für die menschliche Ernährung. Um diese vielfältigen positiven Effekte einer ökologischen Grünlandbewirtschaftung für Umwelt, Klima, Tier und Mensch voll auszuschöpfen, fordert die Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern von der Politik, die Weichen in Förderung und Forschung richtig zu stellen.

>> Weiterlesen

Bei ihrer Mitgliederversammlung am 15.7.2021 hat die Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern (LVÖ Bayern) ihren Gesamtvorstand sowie den ersten Vorsitzenden und seine Stellvertreter neu bestimmt.  Einstimmig hat die Mitgliederversammlung Hubert Heigl in seinem Amt als erster Vorsitzender der LVÖ bestätigt. Heigl, der dem LVÖ Vorstand bereits seit 2014 angehört und den Verband seit 2018 führt, bewirtschaftet gemeinsam mit seiner Frau einen Vollerwerbsbetrieb mit Schwerpunkt ökologische Sauenhaltung in Kallmünz-Eichkreith im Landkreis Regensburg. Hubert Heigl ist Naturland-Landesvorsitzender und seit Mai 2017 Präsident des Naturland-Verbands.

>> Weiterlesen